Online-Kurs: Lügen sicher erkennen

Online-Kurs: Lügen sicher erkennen

In diesem Online-Kurs lernst du, wie du Lügen sicher erkennen und Lügner entlarven kannst. Inkl. Teilnahmezertifikat.

24/7-Zugang

Workbook

Teilnehmerzertifikat

1 Jahr Zugang

Lügen erkennen
ONLINE-KURS “LÜGEN SICHER ERKENNEN”

In diesem Online-Kurs lernst du, wie du Lügen erkennen und versteckte Emotionen sofort aufdecken kannst.

Lügen erkennen Online Kurs

Wissenschaftler des Berliner Max-Planck-Instituts (MPI) für Bildungsforschung und des Technion-Israel Institute of Technology fanden in einer Meta-Studie heraus, dass bei Experimenten 42 Prozent aller teilnehmenden Männer und 38 Prozent der beteiligten Frauen logen. Anderen Studien zufolge wirst du in einem zehnminütigen Gespräch durchschnittlich zwei- bis dreimal belogen. Wahrscheinlich merkst du nicht, wie oft du in deinem Leben belogen wirst. Denn wir sind ohne entsprechendes Training alle fast gleich schlecht im Erkennen von Lügen: Ungeübt können wir in nur ca. 54 Prozent der Fälle Lügen erkennen. Das kommt dem Zufall oder dem Werfen einer Münze gleich. Berufsgruppen wie Polizisten, Richter oder Zollbeamte kommen auf eine Erkennungsrate von bis zu 65 Prozent. Mit dem richtigen Training im Lügen erkennen kannst du mit einer Sicherheit von über 90 Prozent Lügner entlarven.

Lerne im Online-Kurs “Lügen sicher erkennen”, wie du Anzeichen einer Lüge verlässlich erkennen kannst, warum Menschen lügen und welche Spuren sie hinterlassen, wie du mit den besten Verhörmethoden Lügner entlarven kannst und wie du mit diesem Training zum menschlichen Lügendetektor wirst.

  • Lügen sicher erkennen

  • Verborgene Emotionen entschlüsseln

  • Geheimnisse der Körpersprache lernen

  • Verhörmethoden effektiv einsetzen

  • Ca. 5 Stunden Videomaterial inkl. zahlreicher Praxis-Beispiele, umfangreiches PDF-Workbook uvm.

LÜGEN ERKENNEN KURS

Online Kurs jetzt starten

Werde Experte im Lügen erkennen und starte jetzt den Online-Kurs. In diesem Kurs mit enthalten sind ca. 5 Stunden Videomaterial, zahlreiche Übungsvideos sowie ein umfangreiches PDF-Workbook zum sofortigen Download.

Lügen erkennen Modul 1

In diesem Modul erfährst Du die Grundlagen und Prinzipien des erfolgreichen Profilings. Du lernst die Basismotivatoren menschlichen Verhaltens, Wahrnehmungsfehler und die wichtigsten Fundamente des Erkennens von Lügen.

Lügen erkennen Modul 2

In diesem Modul lernst du die wirkungsvollsten Tools und Techniken, um eine Lüge mit einer Wahrscheinlichkeit von bis über 90 Prozent rechtzeitig zu erkennen. Lerne die Essenz der besten Techniken – inklusive Video-Beispielen.

Lügen erkennen Modul 3

In diesem Modul wirst du im Erkennen versteckter, wahrer Emotionen trainiert. Du lernst die wichtigsten Grundlagen von Mikroexpressionen, deren Bedeutung und wie du diese erkennen kannst. Inkl. Video-Beispiele.

Lügen erkennen Modul 4

In diesem Modul lernst du die effektivsten Verhörmethoden kennen – inkl. zahlreicher Übungsvideos sowie einem PDF-Workbook zum Download.

play

WERDE ZUM MENSCHLICHEN LÜGENDETEKTOR

Die Wissenschaft vom Lügen erkennen

Die Wissenschaft bestätigt: 91 Prozent der Menschen lügen regelmäßig zu Hause und bei der Arbeit. Täglich werden wir zwischen 10 und 200 Mal belogen. Bis zu 80 Prozent der Kommunikation ist nonverbal, Lerne, wie du Täuschung erkennen und verborgene Emotionen aufdecken kannst. Lerne unsere wissenschaftlich fundierten Techniken und entschlüssle die Geheimsprache der Lüge.

Erkenne die wahren Absichten eines Menschen. Unterstützt durch Forschung. Bewiesen durch Ergebnisse.

Lügner entlarven

Fähigkeiten, die du in diesem Online-Kurs lernen wirst:

  • Wie man Lügen entlarven kann

  • Wie man Körpersprache liest

  • Wie man ein menschlicher Lügendetektor wird

  • Wie man verborgene Emotionen aufdeckt

  • Wie man Menschen liest

  • Wie man die Wahrheit herausfindet

Wir halten uns für unschlagbar, Lügen zu erkennen. Aber im Durchschnitt können wir Täuschung nur mit einer Genauigkeit von etwa 54 Prozent erkennen. Das ist kaum besser als der Zufall! Doch woran erkennt man Lügen? Lerne in diesem speziellen Online-Kurs, wie du Anzeichen einer Lüge verlässlich erkennen kannst, warum Menschen lügen und welche Spuren sie hinterlassen, wie du mit den besten Verhörmethoden Lügner entlarven kannst und du zum menschlichen Lügendetektor wirst.

Online Kurs: Lügen erkennen
Lügen erkennen Online Kurs
ONLINE-KURS: LÜGNER ENTLARVEN

LÜGEN ERKENNEN – ONLINE-KURS JETZT STARTEN

  • Der Kurs “Lügen sicher erkennen” ist virtuell – du kannst also sofort starten und von überall aus den Kurs ansehen.

  • Sobald du auf “Kaufen” geklickt hast, erhältst du sofortigen Zugriff auf den Online-Kurs.

  • Ca. 5 Stunden Videomaterial inkl. zahlreicher Übungsvideos
  • In diesem Online-Kurs mit enthalten ist ein umfangreiches PDF-Workbook.
  • Du hast 365 Tage Zugriff auf den Online-Kurs.

Fragen und Antworten

Lügen erkennen FAQ

Der renommierte Emotionsforscher Paul Ekman definiert eine Lüge wie folgt: „Eine Lüge hat zum Ziel, einen anderen in die Irre zu führen, ohne vorherige Ankündigung dieses Ziels und ohne vom Belogenen explizit dazu aufgefordert zu sein“. Der Wesenskern einer Lüge ist also die vorsätzliche Irreführung. Vielen Veröffentlichungen zufolge werden wir pro Tag zwischen 10 bis zu 200 Mal belogen. Studien haben ergeben, dass wir ungeübt im Lügen erkennen nur zu durchschnittlich 50 – 54% Lügen erkennen können. Zu etwa 1% der wesentlichen Bevölkerung gibt es krankhafte Lügner, die sogenannten Pseudologen. Der Begriff der pathologischen Lüge geht auf die medizinische Literatur von Anton Delbreuck aus dem Jahr 1891 zurück. Er bezieht sich auf das chronische Verhalten des gewohnheitsmäßigen oder zwanghaften Lügens, oft ohne einen klaren Grund dafür zu haben. Die Wissenschaft unterscheidet vier Arten von Lügen:
1. Zwanghafte Lüge
2. Vorsätzliche Lüge
3. Zwecklüge
4. Soziale Lüge

Zusätzlich werden vier Typen von Lügen unterschieden:
Typ 1: Verheimlichen von Fakten
Typ 2: Verfälschen von Fakten
Typ 3: Verheimlichen von Emotionen
Typ 4: Verfälschen von Emotionen

Mikroexpressionen (engl. Micro Expressions), auch Mikromimik genannt, sind flüchtige Gesichtsausdrücke, die nur Sekundenbruchteile dauern (zwischen 0,5 bis 4 Sekunden, meist max. 1,2 Sekunden). Kurz gesagt sind Mikroexpressionen ein kurzer, unwillkürlicher Gesichtsausdruck, den Menschen bei intensiven Gefühlen machen. Mikroexpressionen gehören zum angeborenen Verhaltensrepertoire der Menschen und sind unabhängig von Kultur, Geschlecht oder Rasse. Dr. Paul Ekman hat die Mikro-Bewegungen unserer Gesichtsmuskeln über viele Jahrzehnte erforscht und entwickelte zusammen mit seinen Kollegen Wallace Friesen und Joseph Hager das Facial Acting Coding System (F.A.C.S.). FACS ist eine internationale Standardklassifikation der mimischen Muskelbewegungen im Gesichts- und Kopfbereich. Wir können bis zu 10.000 wahrnehmbare Gesichtsausdrücke machen, das Facial Acting Coding System fasst die mimischen Gesichtsausdrücke aber in 44 Action Units (mimische Bewegungseinheiten) zusammen, wovon 18 die wichtigsten sind. FACS ist auch die Grundlage der US-Erfolgsserie “Lie to Me”. Aus dem FACS-System ist das recht einfach zu erlernende System der Mikroexpressionen geworden.

Jeder Mensch hat ein Grundverhalten, auch Normverhalten oder Baseline genannt. Eine Baseline bedeutet, wie sich eine Person unter normalen, nicht bedrohlichen Bedingungen verhält. Zu erkennen ist die Baseline z.B., wenn wir mit einer Person über neutrale Themen wie das Wetter, Kinder, Abendessen, Hobby oder Beruf sprechen, bei denen die Person keinen Grund hat zu lügen oder unter Stress zu geraten. Besonders beachtenswert sind alle Verhaltensweisen, die von dieser Baseline abweichen. Eine Abweichung von der Baseline kann man beispielsweise durch Verhaltensänderungen erkennen, z.B. wenn jemand plötzlich lauter spricht, den Blick senkt, künstlich lächelt oder auf andere Art plötzlich ein anderes Verhalten zeigt. Eine einzelne Verhaltensänderung sagt noch nicht viel aus. Je mehr Abweichungen von der Baseline auftreten, desto wichtiger. bei der Baseline-Analyse mit beachtet werden müssen Raumtemperatur, Verhalten des Interviewers/Gegenübers, Emotionale Verfassung der Person, Proxemik (Raumverhalten), Konsum koffeinhaltiger Getränke, Behinderungen oder körperliche Beeinträchtigungen, Angewohnheiten und Ticks, Anwesenheit anderer Personen / Hierarchien, Land und Kultur.

Anders als häufig vermutet, befinden sich nicht nur ein, sondern gleich drei „Gehirne“ im menschlichen Schädel: Reptilien-/ Stammhirn; Säugetiergehirn / limbische Gehirn; menschliche Gehirn (Neocortex). Entscheidend für das richtige Erkennen und Deuten der Körpersprache ist das limbische System (lat. limbus „Saum“), da dieses eine zentrale Rolle beim Ausdruck nonverbalen Verhaltens spielt. Diese Hirnregion schließt sich oberhalb des Hirnstamms an und ist ein Verbund verschiedener Hirnstrukturen im Innern des Gehirns. Diese Funktionseinheit des Gehirns spielt eine große Rolle bei der Verarbeitung von Emotionen und der Entstehung von Triebverhalten. Die Amygdala ist Teil des limbischen Systems und für das Erleben von Stress und Angst zuständig. Sie ist ein kleiner, mandelförmiger Komplex von Nervenzellen im unteren Bereich des Gehirninneren. In der Amygdala (Mandelkern) sind viele menschliche Emotionen zu Hause. Sie verarbeitet äußerliche Einflüsse, löst bei Bedarf Angst, Fluchtreflexe oder andere Emotionen aus und setzt die entsprechenden Hormone frei. In der Evolution entstand das limbische System in der Phase der Entwicklung der Säugetiere. Heutzutage zählen die meisten Wissenschaftler zum limbischen System den Hippocampus, Gyrus cinguli, Gyrus parahippocampalis, die Amygdala und das Corpus mammillare. Damit umfasst das limbische System Strukturen und Areale der Basalganglien sowie von Groß– und Zwischenhirn. Das limbische System unseres Gehirns hat eine Besonderheit: es reagiert unmittelbar und reflexartig, ohne dass wir dies bewusst steuern können oder dafür nachdenken müssen. Es ist dafür verantwortlich, dass wir unterbewusst alle Reize aus unserer Umgebung wahrnehmen und auf diese automatisch, unmittelbar und wahrhaftig reagieren. Das limbische Gehirn sichert durch sein reflexartiges Verhalten unser Überleben. Aufgrund dieser Eigenschaft ist es immer aktiv und kann nie ausgeschaltet werden. Da das limbische System nicht mit dem Verstand gesteuert werden kann, ist die erste Reaktion immer authentisch und ehrlich. Und genau diese unbewussten, reflexartigen Verhaltensweisen, die vom limbischen System ausgelöst und gesteuert werden, können anhand der Körpersprache und der Mikroexpressionen beobachtet, interpretierer und entschlüsselt werden.